Mit natürlichen Mitteln

werden selbstregulierende Prozesse in Gang gesetzt, die die Gesundheit wieder herstellen können. Wir wenden neben den klassischen NHV wie die Phytotherapie, Hydro- Thermotherapie und Ernährungstherapie speziell die Akupunktur und Eigenbluttherapie an.

Störungen der Funktion des Magen-Darm-Trakts sprechen oft gut auf eine mikrobiologische Therapie an. Eine natürliche Behandlung von Depressionen stellt die Lichttherapie dar. Weiterhin führen wir Infusionstherapien zur Stärkung des Organismus durch.

 

Aufbaukuren

Bei Erschöpfungszuständen, Infektneigung, Konzentrationsstörungen, sowie bei Gesundheitsstörungen, denen keine schwere organische Erkrankung zugrunde liegt, bieten wir Ihnen eine Infusionsbehandlung mit vitaminhaltigen oder  homöopathischen Präparaten an.

 

Eigenbluttherapie

Die Eigenbluttherapie ist ein altes und zudem einfaches Verfahren der Naturheilkunde. Hierbei wird dem Patienten eine bestimmte, meist sehr kleine Menge Blut abgenommen und ihm dann sofort wieder in einen Muskel injiziert.

Bei einer Krankheit sind natürliche Heilungsvorgänge unabdingbar, diese werden durch gezielte Reize verstärkt. Man machte sich auch hier die Regel zum Grundsatz, nach der schwache Reize die Lebenstätigkeit anfachen. Zahlreiche Untersuchungen haben die Wirkung dieser Therapie auf das vegetative Nervensystem und das Immunsystem belegt.

Insgesamt wird eine Situation herbeigeführt, in der aktivierte Abwehrkräfte die Selbstheilungsfähigkeit des Organismus wiederherstellen.

Für eine erfolgreiche Eigenbluttherapie sind die Dosierung und das Behandlungsintervall von großer Bedeutung: wird die Dosierung zu hoch oder das Intervall zu kurz gewählt, so besteht die Gefahr, dass die Eigenregulation des Körpers nicht gefördert, sondern blockiert wird.